HONIGETIKETTEN –
DU HAST ES DRAUF, HONEY!


Gemeinsam mit Ihren summenden Helfern haben Sie den leckeren Honig gemacht – belohnen Sie sich mit einem passenden Etikett.

Meine Etiketten - HONIGETIKETTEN

Wie kaum ein anderes Lebensmittel steht Honig für naturverbundenen Genuss. Viele Menschen haben sich in den letzten Jahren der Imkerei verschrieben und produzieren mit eigenen Bienen köstlichen Honig. Sie auch? Dann schaffen Sie sich mit einem eigenen Etikett die persönliche Note, die Ihren Honig von allen anderen unterscheidet. Mit Bienenfleiß und ein paar nützlichen Ratschlägen gestalten Sie ein Honigetikett, an dem die Blicke kleben bleiben.

WEM SOLL ES SCHMECKEN?

Wie immer gilt die Devise: der Köder muss dem Fisch schmecken, nicht dem Angler. Soll heißen: Sie als Imker sollten sich über Ihre Zielgruppe klar sein. Sind es die traditionellen Konservativen? Oder die Modernen, Lifestyligen? Oder die umweltbewusste Familie mit Kind und Hund? All diese Gruppen reagieren auf unterschiedliche Ansprachen – das sollte sich in Ihrer Etiketten-Gestaltung zeigen.

WAS MACHT MICH BESONDERS?

Bei all den vielen Honigsorten und Honigproduzenten ist es von Vorteil, wenn man ein Alleinstellungsmerkmal hat. Das erzielt man in erster Linie durch den Markenauftritt. Gibt es z.B. im Einzugsgebiet Ihrer Bienen ein markantes Gebäude, etwa eine Kirche, oder einen herausragenden Baum, so könnte man dies als Symbol auf dem Etikett abbilden. Oder hat Ihr Produktionsort einen einprägsamen Namen?
Dann gehört er unbedingt aufs Etikett, z.B. „Honig vom Lindenhof“, „Honig von der Aumühle“ etc.

WAS SOLLEN DIE LEUTE SAGEN?

Schreiben Sie in Stichworten auf, was die Leute idealerweise beim ersten Blick auf Ihr Etikett sagen bzw. denken sollen. Eine inhabergeführte Imkerei hier in der Nähe? Ein innovatives Start-up Unternehmen, das Honig mal neu definiert? Ein Naturliebhaber, der Umweltschutz mit Genuss verbindet? Von diesen Definitionen leitet sich automatisch ein bestimmtes Etiketten-Design ab.

WIE SETZE ICH ES IN SZENE?

Die gestalterischen Möglichkeiten sind natürlich nahezu unbegrenzt. Ein sehr nützlicher Tipp ist es, alt hergebrachtes neu zu betrachten. So ist z.B. eine Biene auf dem Etikett sicherlich nicht neu und innovativ. Aber die Frage ist: Wie sieht die Biene aus? Süß und knuddelig wie aus dem Kinder-Comic? Oder präzise wie aus dem Biologie-Buch? Ist sie vielleicht in den Schriftzug integriert? Schauen Sie sich mal die unterschiedlichen Bienen-Darstellungen z.B. im Internet an, und entscheiden Sie welche Richtung am besten zu Ihrer Honigmarke passen könnte.

Hier ein paar Beispiele als Inspiration:

HONIGETIKETTEN EINFACH SELBER DRUCKEN, ABER WIE UND WARUM?

Sich einen eigenen Etikettendrucker anzuschaffen ist sicherlich eine gewisse Investition, die sich aber langfristig durchaus auszahlt. Denn die eigene Etikettenproduktion, z.B. mit einem Epson ColorWorks C3500 oder C7500, bringt viele Vorteile:

  • Sie sparen Geld, da Sie nur noch so viele Etiketten drucken, wie Sie auch gerade benötigen. Das ist gleichzeitig auch ressourcenschonend, da Sie überschüssig produzierte Etiketten nicht mehr entsorgen müssen.
  • Sie sparen auch Zeit, denn der Aufwand ist deutlich geringer: Sie drucken einfach so viele Etiketten genau dann, wenn diese benötigt werden. Die Abwicklung von Bestellungen bei Druckereien und das Warten auf die Etiketten können Sie sich schenken!
  • Sie können selbst gestalten, denn mit der richtigen, integrierten Software gelingen Ihre Etiketten auch ohne grafisches Experten-Know-how im Handumdrehen.

Lassen Sie sich gerne von uns beraten zum schnellen, effizienten und kostengünstigen Drucken von Etiketten oder bestellen Sie sich Ihr kostenloses Musterbuch mit weiteren Informationen und Beispielen von Honigetiketten.

PFLICHTANGABEN HONIG – DAS MÜSSEN IHRE HONIGETIKETTEN DRAUF HABEN

Bezeichnung:
z.B. Waldhonig, Rapshonig, Blütenhonig etc.

Haltbarkeitsdatum
„Mindestens haltbar bis Tag/Monat/Jahr“ bzw. „bis Ende Monat/Jahr“

Mengenangabe
Angabe in g oder kg

Anschrift des Herstellers
Vollständige postalische Anschrift, Ursprungsland

Losnummer
Die Chargennummer, kann bei taggenauem MHD entfallen

Anleitung zur Aufbewahrung
z.B. „Kühl, trocken und dunkel lagern"

Weitere Informationen:

KOSTENLOSES
MUSTERBUCH

ANFRAGEN

ANFRAGEN